sub zero System  I   Home  I   Deutsch  I   English

| STEFAN  WIESSMEYER - schmuck | scuba collection

Allgemeine Geschäftsbedingungen von STEFAN WIESSMEYER - schmuck

Stefan Wiessmeyer
Elisenstr. 3
82152 Krailling
Deutschland
Telefon: +49 / (0)89 / 85 66 22 10
Telefax: +49 / (0)89 / 85 66 22 11
e-mail: info@wiessmeyer.de
Internet: www.wiessmeyer.de


USt-IdNr.: DE 158 954 585

    • § 1 Allgemeines, Geltungsbereich
    • § 2 Vertragsschluss, Zustandekommen des Vertrages
    • § 3 Widerrufsrecht, Widerrufsbelehrung 
    • § 4 Preise, Zahlung
    • § 5 Lieferung, Lieferzeit, Versandkosten
    • § 6 Transportschäden
    • § 7 Eigentumsvorbehalt
    • § 8 Gewährleistung
    • § 9 Haftungsbeschränkung
    • § 10 Haftungsausschluss für fremde Links
    • § 11 Datenschutz
    • § 12 Rechtswahl
    • § 13 Geschenkgutscheine
    • § 14 Salvatorische Klausel


§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen Stefan Wiessmeyer und dem Besteller (im Folgenden „Käufer“ genannt), der das Internetangebot von Stefan Wiessmeyer nutzt. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses geltenden AGB. Andere Bedingungen erkennt Stefan Wiessmeyer nicht an und widerspricht ihnen hiermit ausdrücklich. Sollten andere Bedingungen gelten, so bedürfen diese der Schriftform.

§ 2 Vertragsschluss, Zustandekommen des Vertrages
Die Angebote von Stefan Wiessmeyer im Internet stellen ein unverbindliches Angebot an den Käufer dar. Alle Angebote sind freibleibend.
Durch die Bestellung des gewünschten Kaufgegenstandes im Internet gibt der Käufer ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Der Käufer erhält nach seiner Bestellung von Stefan Wiessmeyer per e-mail eine Auftragsbestätigung über den Eingang der Bestellung. Stefan Wiessmeyer hat das Recht, von der Lieferung der angebotenen Waren im Falle der Nichtverfügbarkeit Abstand zu nehmen und wird den Käufer in diesem Fall umgehend informieren. Der Vertrag kommt zustande, wenn Stefan Wiessmeyer die bestellte Ware an den Kunden versendet und den Versand mit einer weiteren e-mail bestätigt.
Die Rechnungsstellung erfolgt zum Zeitpunkt der Auslieferung der Ware.

§ 3 Widerrufsrecht, Wiederrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Stefan Wiessmeyer, Elisenstr. 3, D-82152 Krailling, Tel.: 089/85662210, Fax: 089/85662211, E-Mail: info@wiessmeyer.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


§ 4 Preise, Zahlung
Die Preise auf den Internetseiten von Stefan Wiessmeyer enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer für Deutschland. Die Preise umfassen jedoch nicht die Liefer- und Versandkosten. Für Verbraucher aus Ländern ausserhalb der Europäischen Union gelten die Preise ohne Mehrwertsteuer, jedoch zuzüglich der jeweils vom Zielland erhobenen Zölle und Steuern
Die Bezahlung der Ware kann per Vorab-Überweisung, Nachnahme, Kreditkarte (MasterCard, VISA, American Express) oder PayPal erfolgen. Die Bezahlung per Nachnahme ist nur innerhalb Deutschland möglich. Stefan Wiessmeyer behält sich das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten zu akzeptieren oder auszuschliessen. Bei Vorab-Überweisung erhält der Besteller in Schriftform (e-mail, Brief oder Fax) die Kontodaten von Stefan Wiessmeyer. Nach Zahlungseingang erfolgt der Versand der bestellten Ware.
Wird Lieferung per Nachnahme gewünscht, erfolgt die Bezahlung bei Übergabe der Sendung an den Zusteller des Versandunternehmens. Der Rechnungsbetrag schliesst die Kosten für die Zustellung per Nachnahme mit ein. Zusätzlich erhebt die Deutsche Post (DHL) vor Ort noch ein Übermittlungsentgelt in Höhe von 2 EURO.


§ 5 Lieferung, Lieferzeit, Versandkosten
Die Lieferung erfolgt durch den Versand des Kaufgegenstandes an die vom Käufer genannte Adresse. Lieferungen erfolgen in der Regel innerhalb 1 Woche.
Bei Sonderanfertigungen teilt Stefan Wiessmeyer dem Kunden die Lieferzeiten individuell mit.
Selbstverständlich liefert Stefan Wiessmeyer in in der Vorweihnachtszeit alle Bestellungen so aus, dass diese rechtzeitig vor Weihnachten eintreffen.
Soweit Lieferung nach Vorab-Überweisung vereinbart ist, erfolgt die Lieferung, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart, unmittelbar nach Eingang der Zahlung. Dem Kunden ist bewusst, dass bei der Zahlungsweise Vorab-Überweisung die Bearbeitungszeit durch die Bank berücksichtigt werden muss. Sollte eine fristgerechte Lieferung nicht möglich sein, wird Stefan Wiessmeyer den Kunden umgehend informieren. Die angegebenen Lieferfristen sind unverbindlich, da Stefan Wiessmeyer keinen Einfluss auf die Zustelldauer des Versandunternehmens hat.

Die Kosten für den Versand des Kaufgegenstandes innerhalb Deutschland betragen 5,90 EUR und sind vom Käufer zu tragen. Für Länder ausserhalb Deutschlands innerhalb der Europäischen Union, Schweiz und Liechtenstein berechnen wir eine Versandkostenpauschale von 9,50 EUR für den Versand per Wertbrief. In diesem Fall sind weitere Kosten durch Zoll- und Einfuhrbestimmungen möglich. Für Auslandslieferungen in aussereuropäische Länder werden gesonderte Versandkosten mitgeteilt. Wünscht der Käufer eine spezielle Art des Versandes (Express), bei der höhere Kosten anfallen, so hat er auch diese Mehrkosten zu tragen.
Stefan Wiessmeyer ist zu Teillieferungen berechtigt. Die Kosten hierfür übernimmt Stefan Wiessmeyer.

§ 6 Transportschäden
Werden Lieferungen mit erkennbaren Beschädigungen an der Verpackung oder am Inhalt angeliefert, so hat der Kunde diesen Schaden unverzüglich beim Versandunternehmen zu reklamieren und umgehend mit Stefan Wiessmeyer Kontakt aufzunehmen, damit dieser etwaige Rechte gegenüber dem Versandunternehmen geltend machen kann.

§ 7 Eigentumsvorbehalt
Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Stefan Wiessmeyer.

§ 8 Gewährleistung
1. Stefan Wiessmeyer trägt Gewähr dafür, dass der Kaufgegenstand bei Übergabe mangelfrei ist. Stefan Wiessmeyer bietet Schmuckwaren aus eigener handwerklicher Fertigung an. Zeigt sich innerhalb von sechs Monaten seit Übergabe des Kaufgegenstands ein Sachmangel, so wird vermutet, dass dieser bereits bei Übergabe mangelhaft war, es sei denn, diese Vermutung ist mit der Art des Kaufgegenstands oder des Mangels unvereinbar. Zeigt sich der Sachmangel erst nach Ablauf von sechs Monaten, muss der Käufer beweisen, dass der Sachmangel bereits bei Übergabe des Kaufgegenstands vorlag.

2. Die Produktabbildungen können vom Aussehen der gelieferte Ware geringfügig abweichen, insbesondere Farbe und Struktur. Mängelansprüche bestehen insofern nicht, als die Veränderungen für den Kunden zumutbar sind. Bei den Abbildungen im Internet kann die farbliche Darstellung der Produkte aufgrund der Art und Qualität der technischen Geräte des Kunden von der tatsächlichen Farbe abweichen, wodurch jedoch keine Gewährleistungsverpflichtung begründet wird.

3. Ist der Kaufgegenstand bei Übergabe mangelhaft, hat der Käufer die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Stefan Wiessmeyer ist berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismässigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer bleibt.

4. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Käufer grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) sowie Schadensersatz verlangen. Bei nur geringfügigen Mängeln steht dem Käufer kein Rücktrittsrecht zu.

5. Liefert Stefan Wiessmeyer zum Zwecke der Nacherfüllung einen mangelfreien Kaufgegenstand, kann Stefan Wiessmeyer vom Käufer Rückgewähr des mangelhaften Kaufgegenstands verlangen.

6. Die Gewährleistungspflicht beträgt zwei Jahre und beginnt mit der Lieferung der Ware an den Käufer. Schmuck kann auch durch normale Benutzung Gebrauchsspuren in Form von Kratzern, Verfärbungen oder Abriebstellen aufweisen, die jedoch keinen Mangel darstellen und nicht der Gewährleistung unterliegen. Von der Gewährleistung sind weiterhin ausgenommen, Schäden, die auf natürlichen Verschleiss, auf unsachgemässen Gebrauch und auf mangelnde oder falsche Pflege oder Lagerung zurückzuführen sind. Schäden, die durch unsachgemässe oder vertragswidrige Massnahmen des Käufers bei Handhabung oder Lagerung hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen Stefan Wiessmeyer.


§ 9 Haftungsbeschränkung
1. Für andere als durch Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit entstehende Schäden haftet Stefan Wiessmeyer nur, soweit diese Schäden auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln oder auf schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch Stefan Wiessmeyer oder deren Erfüllungsgehilfen beruhen. Vertragswesentlich ist eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemässe Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Käufer regelmässig vertrauen darf. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Ansprüche aus einer von Stefan Wiessmeyer gegebenen Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstands und dem Produkthaftungsgesetz bleiben hiervon unberührt.

2. Nach dem jetzigen Stand der Technik kann die Datenkommunikation über das Internet nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften daher nicht für die jederzeitige Verfügbarkeit unseres Internetshops.


§ 10 Haftungsausschluss für fremde Links
Bei den externen Links auf den Internetseiten von Stefan Wiessmeyer handelt es sich um Verweise auf andere Internetseiten. Stefan Wiessmeyer hat die Inhalte dieser Seiten vor deren Aufnahme auf offensichtliche Unrichtigkeiten und Fehler geprüft, hat jedoch keinen Einfluss auf inhaltliche Veränderungen. Die jeweiligen Betreiber (Verfasser) sind für die Inhalte dieser extern gelinkten Internetseiten selbst verantwortlich und haftbar. Bei Hinweisen auf Rechtsverstösse werden entsprechende Links sofort entfernt.

§ 11 Datenschutz
Ihre persönlichen Daten (Name, Adresse, Kontaktdaten, Zahlungs- und Bestelldetails) werden bei Ihrem Bestellvorgang über eine sichere Verbindung (SSL-Verschlüsselung) übertragen. Alle Daten werden unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften von uns gespeichert und verarbeitet.
Wir verwenden Ihre persönlichen Daten ausschliesslich zur Abwicklung Ihrer Bestellungen und zur Kontaktaufnahme. Ihre Kundeninformationen geben wir lediglich in erforderlichem Umfang, auf das notwendige Minimum reduziert, zur Abwicklung von Zahlung und Versand Ihrer Bestellung an unsere Dienstleistungspartner wie Kreditkarteninstitut und Transportunternehmen weiter.
Mit Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit dieser Vorgehensweise ausdrücklich einverstanden.
Wir garantieren Ihre Daten sonst nicht an Dritte weiterzugeben. 
Sie haben jederzeit das Recht auf kostenlose Auskunft, Korrektur und Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Ihre persönlichen Daten können Sie in Ihrem Kundenservicebereich unseres Shops jederzeit (unter Angabe von e-mail Adresse und Passwort) aktualisieren oder löschen. 
Wenn Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben, können Sie Ihre dort eingegebenen Informationen ebenfalls jederzeit aktualisieren oder sich wieder aus dem Newsletter austragen.
Bitte kontaktieren Sie uns per e-mail, Fax, Brief oder Telefon, wenn Sie Änderungen zu Ihren Daten haben und diese nicht selbst im System vornehmen können.
Für die volle Funktionsfähigkeit des Shopsystems werden Cookies (kleine Dateien in denen die Bestellinformationen gespeichert sind) eingesetzt. Falls Ihr Browser so eingestellt ist, dass er keine Cookies akzeptiert, bitten wir Sie, Ihre Einstellungen entsprechend abzuändern. Nach Abschluss Ihres Bestellvorganges können Sie ggf. Ihre Browsereinstellungen wieder zurücksetzen und das für die Bestellung gesetzte Cookie löschen.


§ 12 Rechtswahl
Für die Rechtsbeziehungen der Parteien gilt deutsches Recht – ohne die Verweisungsnormen des Internationalen Privatrechts – und unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) v. 11.04.1980 findet jedoch keine Anwendung. Für Kunden, die Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind, gilt als Gerichtsstand Starnberg.

§ 13 Geschenkgutscheine
Die Barauszahlung von Online-Geschenkgutscheinen ist, auch teilweise, nicht möglich.

§ 14 Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB hiervon unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame oder durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich diese AGB als lückenhaft erweisen. § 139 BGB findet keine Anwendung.

 

 


Zurück